Das ESERVERID cookie und warum es gesetzt wird

Das Cookie “ESERVERID” ist ein technisches Cookie, welches für unser Load-Balancing, das Aufteilen von requests auf die am wenigsten belasteten Systeme, erforderlich ist. Dieses Cookie darf nicht unterbunden werden, da es zur Kommunikation zwischen Client und dem Zielserver erforderlich ist. Das von EDIS gesetzte “ESERVERID” Cookie ist lt. EuGH Auffassung nicht einwilligungspflichtig.

Siehe dazu Punkt 3.) unter https://www.e-recht24.de/artikel/datenschutz/8451-hinweispflicht-fuer-cookies.html#

[...] Als Webseitenbetreiber kann man sich aktuell nur an dem orientieren, was der EuGH dazu entscheiden hat und was die einzelnen Datenschutzbehörden und die Datenschutzkonferenz (DSK) vorgeben. Deren Auffassung ist aktuell:

Nicht für alle Cookies benötigt man eine Einwilligung.
Session-Cookies, Cookies für LogIns oder Warenkörbe, die keine Daten weitergeben, können vom berechtigten Interesse des Webseitenbetreibers abgedeckt sein.

Tracking und Werbe-Cookies von Drittanbietern benötigen eine Einwilligung.
Das sind also vor allem Cookies, die für die eigentlichen Funktionen der Webseite nicht zwingend notwendig sind und die Daten dann ggf. mit anderen Daten und Diensten verknüpfen oder teilen.
 
 
 

Add Feedback