Eine hosts Datei verwenden

Jeder Eintrag in der Hosts-datei hat mehr Priorität als ein DNS Eintrag. Darum können Sie die hosts-Datei gut dazu verwenden, um eine DNS-Umstellung zu simulieren. Sie können testen ob z.B. eine Webseite nach ein Transfer gut funktioniert.
 
In der Hosts-Datei fängt jede Zeile an mit der IP-Adresse und danach kommt der Hostname bzw. die Domain wessen IP-Adresse lokal überschrieben werden soll. Jede Zeile, die mit einer Raute '#' beginnt wird nicht geladen - das sind nur Kommentare.
 
Ein Hosts-Eintrag könnte so ausschauen:
# Webseite am EDIS Webhosting System testen
91.227.204.35    IhreDomain.at
91.227.204.35    www.IhreDomain.at
So können Sie ihre Hosts-Datei finden und ändern:
 
Windows
  1. Öffne Editor als Administrator.
  2. Drücken Sie jetzt 'Datei' und 'Öffnen'. Die Hosts Datei finden Sie in ‘C:\windows\system32\drivers\etc\’.
  3. Wenn Sie keine Dateien sehen, müssen Sie erst Dateityp ändern zu 'Alle Dateien'. Editor zeigt standart nur .TXT Dateien.
  4. Schreib die Änderungen und speichere die Datei.
Verwende NIE Microsoft Word oder WordPad für diese Änderungen!
Diese Programme speichern Sonderzeichen und machen die Hosts-Datei kaputt!
 
Mac OS X
  1. Öffne ein Terminal.
  2. Geben Sie den Befehl 'sudo nano /etc/hosts'. (Sie werden nach Ihrem Passwort gefragt)
  3. Schreib die Änderungen und speichere die Datei mit 'CTRL + O'.
Linux
  1. Öffne ein Terminal.
  2. Geben Sie den Befehl 'sudo nano /etc/hosts'. (Sie werden nach Ihem Passwort gefragt)
  3. Schreib die Änderungen und speichere die Datei mit 'CTRL + O'.
Alle Änderungen sind Live und damit direkt aktiv nach dem Sie die Hosts-Datei gespeichert haben.

Add Feedback