Die IP-Adresse meines VPS ist auf Spamrats Dyna blacklist gelistet

VPS
Spamrats Dyna blacklist ist von Grund auf böse und der delisting-Vorgang ist intransparent und teilweise gar nicht möglich. Die Blacklist prüft auf gültige Reverse DNS Einträge eines gesamten /24 Netzblocks. EDIS setzt generische PTR records für unbenutzte IP-Adressen (z.B. 1-17-231-151.static.edis.at.). Wir können unsere Kunden auch nicht dazu zwingen FQDN PTR records zu setzen, wenn kein eMail-Server auf der IP-betrieben wird.

Außerdem listet Spamrats komplette /24 Netzblöcke, sobald nur eine oder zwei IP-Adressen SPAM-Mails versendet haben. 
Diese Vorgehensweise ist inakzeptabel. Spamrats ist nicht der der Lage Log-Dateien zur Verfügung zu stellen.
Auf Anfrage nach Beweismitteln wird einem mitgeteilt, dass man keine Logs aufbewahre, es aber schon Gründe geben würde, warum man gelistet sei.

Provider haben keine Möglichkeit herauszufinden warum ein Netz gelistet ist und welche IP-Adresse die Ursache ist.
In jüngster Zeit sind wir auf Links gestoßen, mit denen einzelne IP-Adressen aus der Liste entfernt werden können, sofern diese über einen gültigen Reverse DNS Record verfügen. http://www.spamrats.com/rats-dyna.php

Reverse DNS Einträge zu Ihren IP-Adressen können Sie in Ihrem VPS-Admintool setzen.
Gelistete Netze scheinen nicht mehr entfernbar zu sein. Sog. "Pest Control Officer" sind nicht willig bei der Lösung des Problems behilflich zu sein. Aus diesem Grunde sehen wir es so wie unzähliche andere Provider auch: Spamrats ist unseriös und als Dienst abzulehnen.

Add Feedback